Die Hochzeitsparty – meine 30 (wichtigsten) Tipps für eure Feier

Eine grandiose Hochzeitsparty als Abschluss eines wunderschönen Tages – das wünschen sich viele Brautpaare. Damit die vom reichlichen Hochzeitsessen noch träge-gemütlichen Gäste aber wirklich in Feierlaune kommen, alle Zwänge ablegen und richtig Stimmung aufkommt, müssen einige Rahmenbedingungen stimmen. Vielen meiner Kunden ist im Vorgespräch noch gar nicht klar, wie viel Einfluss sie darauf haben, wie gut ihre Party wird. 

Als Hochzeitsfotograf habe ich schon viele Feiern miterlebt und dabei ein gutes Gefühlt dafür entwickelt, wann eine Hochzeitsparty richtig gut läuft (und leider auch wann nicht). Meine wichtigsten Tipps habe ich hier für euch zusammengefasst.

DJ mit Laptop und tanzenden Hochzeitsgästen im Hintergrund

Keine Hochzeitsparty ohne einen guten DJ

Natürlich spiel die Musik auf jeder Party eine ganz entscheidenen Rolle. Allerdings stellt eine Hochzeitsparty eine ganz andere Herausforderung an euren DJ als das Auflegen bei einer 90er Jahre Party oder ein Event im Club. Denn anders als bei einem bestimmten Motto muss er hier das Kunststück vollbringen, den Geschmack von möglichst vielen (sehr) verschiedenen Leuten gleichzeitig zu treffen. Es kommt also auf die perfekte Mischung an, die häufig erst vor Ort genau beurteilt werden kann. 

Hier unterscheidet sich ein wirklich guter, professioneller DJ mit langer Hochzeitserfahrung vom Rest. Die optimale Stimmung zu erreichen ist eine Gratwanderung, bei der sich die Erfahrung eines Profis auszahlt. Ein erfahrener, guter DJ kostet meist mehr als anderen, ist aber eine wichtige Investition in eine gelungene Hochzeitsfeier. 

Liveband sorgt für gute Stimmung auf der Hochzeitsparty, hier mit Bühne und professioneller Beleuchtung

Liveband und DJ kombinieren

Livemusik auf der Hochzeit ist natürlich noch mal eine ganz besonderes Erlebnis und bringt vor allem mehr Lebendigkeit in die Party. Auf der anderen Seite kann keine Band vom Ende des Essens bis in die Morgenstunden durchspielen. 

Die Frage sollte daher am besten nicht DJ oder Band lauten, sondern sofern das Budget es hergibt lieber eine Kombination gebucht werden. 

Moderation vom Profi

Professionelle Moderation fällt vor allem dadurch auf, dass sie spontan ist. Meiner Erfahrung nach kann es gut klappen, wenn ein redegewandter Freund die Moderation der Hochzeitsparty übernimmt, es ist und bleibt aber ein gewisses Risiko. Entstehen erst mal ungewollte Pausen, verteilt sich die Gesellschaft zu sehr oder kippt die Stimmung, dann ist ein Hobbymoderator meist hoffnungslos überfordert. 

Anders habe ich es auf vielen Feiern erlebt, wo entweder der DJ oder ein zusätzlicher Alleinunterhalter die Moderation des Abends übernommen haben. Diese haben das notwendige Gespür, es gar nicht soweit kommen zu lassen. Zu starre Pläne und eingeübte Worte bringen nichts, denn es kommt auf die Situation an, wie viel der Moderator überhaupt reden sollte. Daher mein Rat, sprecht darüber mit eurem DJ. 

Dienstleister vorab kennenlernen 

Kurz und schmerzlos, lernt eure Dienstleister vor der Buchung kennen! Bucht nicht einfach den billigsten, bucht nicht einfach den teuersten sondern bucht den, mit dem ihr euch wohl fühlt, der zu euch passt und auf euch eingeht. Euer Bauchgefühlt entscheidet hier richtig.

Wenn sich ein Brautpaar bei mir nach einer Hochzeitsreportage erkundigt, biete ich grundsätzlich immer ein persönliches Gespräch an und nehme mir genug Zeit, die beiden in Ruhe kennenzulernen. Sollte ein Treffen aufgrund der Entfernung nicht möglich sein, lässt sich alternativ immer noch per Skype, Facetime etc. video-telefonieren.

Discokugel und buntes Licht auf Hochzeitsparty

Licht und Effekte schaffen Ambiente (wichtig!) 

Was macht eine richtig geniale Party neben lauter Lieblingsmusik und vielen fröhlichen Menschen noch aus? Richtig, die passende Atmosphäre, die bunte Beleuchtung, die euren Festsaal in einen Club verwandelt. 

Als Fotograf achte ich ja besonders auf das Visuelle. Ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass die Beleuchtung der Party auf Hochzeiten häufig den entscheidenen Unterschied macht.  Stellt euch einfach kurz euren Lieblingsclub ohne das bunte Licht vor. Langweilig, oder? Noch schlimmer: Ohne das bunte licht aber dafür taghell beleuchtet. 

Brautpaar bei der Hochzeitsparty auf der Tanzfläche mit buntem Licht und Nebel

Nebel auf der Tanzfläche (genial!)

Eine Nebelmaschine ist die PERFEKTE Ergänzung auf jeder Party. Glaubt ihr nicht? Probiert es selber mal aus. Der offensichtliche Vorteil ist, dass das bunte Licht im Nebel viel besser sichtbar wird. Nicht nur die Partystimmung wird besser, auch die Fotos werden dadurch um ein Vielfaches lebendiger. 

Das beste ist aber, dass deutlich mehr Gäste tanzen als ohne den Nebel. Ich beobachte immer wieder, dass unsichere, schüchterne Gäste sich deutlich wohler fühlen, wenn nicht jede Bewegung jeder Person genau zu erkennen ist. Musik, Licht und Nebel in Kombination lassen selbst richtige Partymuffel in Laune kommen. 

Brautpaar bei der Hochzeitsparty auf der Tanzfläche

Die Vorbilder eurer Gäste seid ihr

Zieht es euch nach dem ersten Brauttanz erst mal nach draußen zum Rauchen oder tanzt ihr durch bis zum Umfallen? Mit großer Wahrscheinlichkeit beeinflusst ihr damit die große Mehrheit eurer Gäste. Eure Freude und Begeisterung stecken an, denn eure Freunde und Familie wollen diesen Abend mit euch verbringen.

Brautpaar umringt von Gästen beim Eröffnungstanz der Hochzeitsparty

Euer Brauttanz – Get this Party started

Die Hochzeitsparty beginnt oft so richtig mit dem offiziellen Tanz, eurem Tanz. Dies ist auch der ideale Moment, alle Gäste von den Stühlen und an die Tanzfläche zu bekommen. Plant diesen Moment so, dass sie sich danach gar nicht wieder hinsetzen, sondern gleich in Schwung und auf die Tanzfläche kommen. 

Im besten Fall ist euer Programm (Reden, Spiele, Torte anschneiden, etc) zu diesem Zeitpunkt schon vorbei, sodass die Feierwütigen nicht mehr unterbrochen werden. Begleitende Angebote wie eine Photo Booth oder Einträge ins Gästebuch stören den Verlauf nicht, wenn sich aber erst mal alle wieder hinsetzen müssen um beispielsweise einer Rede zuzuhören kommt die Feier leicht zum Ermüden. 

DJ mit Mischpult auf Hochzeitsparty

Musikwünsche auf später verschieben – Keine Experimente zum Beginn

Ob ihr nun DJ, Liveband oder beide auf der Hochzeit habt, am Ende stimmt ihr bestimmte Songs ab, die unbedingt gespielt werden oder gar nicht gespielt werden sollen. Trotzdem werden einige Gäste unbedingt ihre Lieblingsmusik hören wollen. Manche gehen sogar soweit und wollen ihr eigenes Smartphone an die Anlage anschließen. 

Gebt euren Musikern am besten die Freiheit, diese Anfragen freundlich abzulehnen. Zumindest die ersten Stunden der Party sollte der Profi beurteilen, was am besten funktioniert. Gegen Ende der Party hin, wenn häufig nur noch der „harte Kern“ an engen Freunden da ist, kann dann experimentiert werden und Musikwünsche umgesetzt werden. Wenn die Party, wie es in NRW (und speziell in meiner Heimatregion OsnabrückMünster, Bielefeld) allgemein recht beliebt ist, bis zum Morgengrauen geht, ist dafür sicher noch genug Zeit.

Brautpaar hält eine kleine Rede am Tisch vor der Party

Reden vor der Party halten

Eine Person redet und alle hören aufmerksam zu – das passt so gar nicht zur Hochzeitsparty. Feierliche Worte gehören aber zur Hochzeit meist dazu und sind immer wieder richtig ergreifend schön. Sie passen aber zeitlich besser zum feierlichen Abendessen. 

Hochzeitszeitung früh genug verteilen

Eine witzig gemachte Hochzeitszeitung ist bisher immer gut bei den Gästen angekommen. Damit sie aber in Ruhe angeschaut werden kann und die Hochzeitsparty nicht unterbricht, sollte sie früh genug verteilt werden (bevor der Raum für die Party abgedunkelt wird). 

Spiele – der beste Partykiller

Wenn ihr wollt, dass keiner tanzt, plant möglichst viele Spiele ein. Die Überschrift klingt zwar hart, ist meiner Erfahrung nach aber wirklich wahr. Während ein, zwei lustige Spiele nach dem üppigen Essen häufig noch gut ankommen und wieder Leben in die (gut gesättigten) Gäste bringen, erinnere ich mich an keine einzige Hochzeit, die vom vierten oder fünften Spiel des Abends noch profitiert hat. 

Häufig bekommt ihr als Brautpaar gar nicht genau mit, wer alles welche Spiele vorbereitet. Wollt ihr das selbst bestimmen, könnt ihr darauf schon bei den Einladungen gut hinweisen. So könnt ihr beispielsweise einfach schreiben „Eventuelle Programmbeiträge bitten wir euch, spätestens zwei Wochen vorher mit unseren Trauzeugen abzusprechen“. Die Kontaktdaten eurer Trauzeugen schreibt ihr dann natürlich auch dazu. 

Freundin der Braut macht Fotos mit einer kleinen Kamera, deren Farbe wunderbar zu ihrem weinroten Kleid passt

Die Hochzeitsparty professionell fotografieren lassen

Gerade wenn alle am meisten Spaß haben, sollten noch professionelle Fotos gemacht werden. Ein guter Hochzeitsfotograf unterbricht die Feiernden nicht für gestellte Bilder sondern fängt echte Momente ein und hält die Stimmung fotografisch fest. Nein, ich muss das nicht nur so sagen, weil ich